Umkehrhypothek – Häufig gestellte Fragen 2016-10-24T18:34:43+00:00

Häufig gestellte Fragen

Wie viel Geld kann ich mit der VMT ImmoRente bekommen?
In welcher Höhe Sie Ihre Immobilie beleihen können und möchten, klärt sich am Besten in einem persönlichen Beratungsgespräch. Grundsätzlich ist die Darlehenshöhe abhängig von Ihrem Alter, Ihren monatlichen Einnahmen und dem Immobilienwert.

Wie wird der Immobilienwert bei der VMT Consult festgestellt?
Zunächst wird durch die VMT Consult eine Bewertung der Immobilie unter Verwendung von Bewertungssystemen durchgeführt und mit Ihnen abgestimmt. Zusätzlich wird durch die VMT Consult eine Besichtigung der Immobilie erfolgen.

Welche Kosten entstehen für mich in Verbindung mit der VMT Consult?
Bei Vertragsabschluss fällt das Bearbeitungshonorar an und es entstehen einmalige Kosten z.B. für den Notar und die Grundbucheintragung. Die Höhe dieser Kosten ist abhängig vom Immobilienwert bzw. von der Grundschuldhöhe. In einem individuellen Beratungsgespräch erfahren Sie, wie hoch diese Kosten in Ihrem Fall sein werden.

Wie hoch sind die Zinsen bei der VMT Consult und wann werden sie fällig?
Der Zinssatz wird tagesaktuell angefragt und bei Vertragsabschluss als Festzins für die komplette Laufzeit vereinbart.

Kann ich bei der VMT Consult in Rückstand oder Verzug geraten?
Da im Gegensatz zu einem herkömmlichen Immobiliendarlehen während der Laufzeit von VMT ImmoRente keine weiteren Belastungen anfallen, kann insoweit kein Verzug entstehen. Erst bei Vertragsende muss das Darlehen zurückgezahlt werden.

Wann ist die VMT ImmoRente fällig?
Erst wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wird das Darlehen zurückgeführt.

Kann ich meine Immobilie trotz Nutzung noch verkaufen, verschenken oder vererben?
Da Sie weiterhin Eigentümer der Immobilie bleiben, können Sie frei über Ihr Eigentum verfügen und über einen Verkauf oder eine Schenkung selbst entscheiden. In diesem Fall endet das Darlehen; der dann aktuelle Darlehensstand ist auszugleichen.

Was ist bei Ehepaaren oder Lebenspartnern zu beachten?
Die VMT ImmoRente wird auf einen Vertragspartner abgeschlossen. Im Falle eines vorzeitigen Ablebens erhält der hinterbliebene Partner oder Erben die restliche Rentensumme ausgezahlt. D.h. die Restsumme verfällt nicht.

Ihr Wohneigentum ist Ihre Sicherheit. Darauf können Sie auch weiter bauen.
bundesverband-50plus